Zum Inhalt
Beschäftigungs­verhältnisse

Ist das Normalarbeitsverhältnis inzwischen die Ausnahme?

Die Entwicklung der Beschäftigungsbedingungen ist gekennzeichnet durch eine Zunahme atypischer Beschäftigungsformen (Befristungen, Minijobs, Teilzeit- und Leiharbeit, Solo-Selbständigkeit) mit zumeist geringer Bezahlung.

Unsere Forschung fragt danach, ob diese Entwicklung als Prekarisierung erlebt wird und welche Schritte unternommen werden, um dem entgegenzuwirken.

Menschen sitzen draußen an einem Eiscafé. Kellnerin bedient sie mit Eisbechern. © Quelle: sfs

Studien "fair statt prekär"

In der Schriftenreihe „fair statt prekär“ werden in loser Folge verschiedene empirische Studien veröffentlicht, in denen die Wirkungen der Prekarisierung auf Arbeitsbedingungen und Lebenslagen in der Region präziser herausgearbeitet und veranschaulicht werden. Sie analysieren Prozesse der Prekarisierung und zeigen Ansatzpunkte für Interventionen im Sinne einer fairen Beschäftigung.

Die Veröffentlichungen aus der Reihe sind als PDF-Download erhältlich. In einzelnen Exemplaren können sie auch als gedruckte Broschüre bei uns bestellt werden. Bitte senden Sie Ihre Bestellung per E-Mail an: iris.kastel-drillertu-dortmundde.

  • Andreas Flüchter / Klaus Kock / Bettina Lange / Philipp Renz
    Gute Arbeit mit Kundschaft
    Eine empirische Untersuchung über Anforderungen und Praktiken interaktiver Dienstleistungsarbeit
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 200, Dortmund 2018
    PDF-Download

   

  • Klaus Boeckmann
    Darf's ein bisschen mehr sein?
    Die Beschäftigungsentwicklung in Dortmund im Übergang zum gesetzlichen Mindestlohn
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 194, Dortmund 2016
    PDF-Download

    

  • Klaus Boeckmann
    Den Betrieb in die Verantwortung nehmen
    Wie sich CSR-Konzepte für die Vertretungsarbeit von Betriebs- und Personalräten nutzen lassen
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 193, Dortmund 2016
    PDF-Download

    

  • Lioba Karbach
    Übernahme ist Verhandlungssache
    Eine empirische Studie über Aktivitäten von Jugend- und Auszubildendenvertretungen für faire Beschäftigung
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 190, Dortmund 2014
    PDF-Download

    

  • Klaus Boeckmann
    Standortentwicklung, Unternehmensverantwortung und betriebliche Interessensvertretung
    – dargestellt am Beispiel des Industrie- und Gewerbestandortes Dortmund-Hafen
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 188, Dortmund 2014
    PDF-Download

    

  • Sebastian Müller
    Wie Wohnen prekär wird
    Finanzinvestoren, Schrottimmobilien und Hartz IV
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 181, Dortmund 2012
    PDF-Download

    

  • Alexander Graetz, Sven Kathöfer, Klaus Kock
    Einstweilig nicht im Ruhestand
    Eine empirische Studie über Motive und Hintergründe von Erwerbsarbeit jenseits der Altersgrenze
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 178, Dortmund 2010
    PDF-Download

    

  • Klaus Boeckmann
    Geteilte Zeit - halbes Leid?
    Beschäftigungs­verhältnisse von Frauen und Männern im Strukturwandel
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 170, Dortmund 2009
    PDF-Download

    

  • Klaus Kock
    Prekäre Beschäftigung und lokale Gewerkschaftsarbeit
    Eine Fallstudie aus dem Ruhrgebiet
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 168, Dortmund 2009
    PDF-Download

    

  • Klaus Kock (Hg.)
    Der Preis der Freiheit
    Solo-Selbständige zwischen Vermarktung, Professionalisierung und Solidarisierung
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 164, Dortmund 2008
    PDF-Download

    

  • Manfred Koch
    Letzter Ausweg Leiharbeit?
    Die prekäre Wirklichkeit einer flexiblen Beschäftigungsform
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 154, Dortmund 2007
    PDF-Download

    

  • Klaus Boeckmann
    Ende der Talfahrt?
    Entwicklung der Beschäftigung im östlichen Ruhrgebiet
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 152, Dortmund 2006
    PDF-Download

    

  • Klaus Kock, Ulrich Pröll, Martina Stackelbeck
    fair statt prekär
    Überlegungen zur Analyse und Gestaltung von Beschäftigungsverhältnissen in der Region
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 151, Dortmund 2006
    PDF-Download

    

  • Melanie Mörchen
    Praktikum als prekäre Beschäftigung
    Ausbeutung oder Chance zur Integration?
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 149, Dortmund 2006
    PDF-Download

    

  • Martina Stackelbeck
    Gefälligst zur Kenntnisnahme!
    Wie die neue Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik sich im östlichen Ruhrgebiet auswirkt
    sfs Beiträge aus der Forschung Band 146, Dortmund 2004
    PDF-Download

Analysen zur regionalen Beschäftigungsentwicklung

Arbeitsplätze und Beschäftigungsformen in den Städten und Kreisen der Region Dortmund-Hellweg und in Nordrhein-Westfalen

In der Beschäftigungsentwicklung zeigt sich eine Umverteilungsdynamik der Beschäftigungsformen zugunsten atypischer Beschäftigung in Verbindung mit Prekarisierungstendenzen. Die Auswertung der Beschäftigungsstatistiken zeigt diese Dynamik in den Städten und Kreisen der Region Dortmund-Hellweg sowie in Nordrhein-Westfalen.

Die verwendeten Daten, Gebietseinheiten, Wirtschaftszweige und die Korrektur der geringfügigen Beschäftigung in Dortmund werden in den methodischen Hinweisen beschrieben  (Methodische Hinweise | PDF-Download)

Städte und Kreise in der Region Dortmund-Hellweg und Nordrhein-Westfalen - Kurzberichte (PDF-Download) und Grafiken (JPG)

  Dortmund Hamm Kreis Soest Kreis Unna NRW
Kurzberichte PDF-Download PDF-Download PDF-Download PDF-Download PDF-Download
Gesamtentwicklung JPG JPG JPG JPG JPG

Im Vergleich: Die Entwicklung von Arbeitsvolumen, atypischer Beschäftigung und Vollzeitstellen

  Dortmund Hamm Kreis Soest Kreis Unna NRW
Arbeitsvolumen im Vergleich JPG                                      JPG                                      JPG                                   JPG                                         JPG                                     

 

Die Beschäftigungsentwicklung von Frauen und Männern

                           Dortmund Hamm                Kreis Soest Kreis Unna    NRW               
Frauen JPG JPG JPG JPG JPG
Männer JPG JPG JPG JPG JPG

Ansprechpartner:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

 

A2:

Abfahrt 13 (Kreuz Dortmund Nord-Ost), Richtung Derne/Schwerte (B236), 1. Abfahrt Richtung Dortmund-Eving, nächste Ampelkreuzung rechts abbiegen (Kemminghauser Str.), nach 2,7km links abbiegen (Evinger Str./B 54), nach 1,1km Ampelkreuzung links abbiegen (Deutsche Straße), nach 500m links befindet sich der Evinger Platz.

 

A40/B1/A44:

Von der Bundesstraße 1 (Verlängerung A40 bzw. A44) bis zum Kreuz B1/B236 Richtung Lünen, 3. Abfahrt Richtung Dortmund-Eving.

 

A45:

Abfahrt Dortmund Hafen, bis Kreuzung Münsterstraße (B54) links abbiegen, Richtung Eving, nach ca. drei Kilometern abbiegen in die Deutsche Straße.

 

Einen vergrößerten Übersichtsplan zum Download finden Sie hier.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der U-Bahn 41 zur Haltestelle "Zeche Minister Stein". Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, mit der S-Bahn 1 gelangt man von dort direkt zum Hauptbahnhof Dortmund.

Vom Hauptbahnhof Dortmund mit der Stadtbahn U 41 (Richtung Brambauer / Brechten) bis zur Haltestelle Zeche Minister Stein fahren. In Fahrtrichtung der Stadtbahn rechts liegt das Zentrum Minister Stein.

Einen vergrößerten Übersichtsplan zum Download finden Sie hier.