Zum Inhalt

Forschungswerkstatt I qualitativ: Innovation und Design Thinking

Termine / Zeit / Ort:

Donnerstags 14–16 Uhr  (2 SWS)

In Präsenz, digital, oder hybrid?

Präsenz

Veranstaltungstyp:

Seminar

Semester:

WiSe 2022/23

Dozent:

Dr. habil. Christoph Kaletka 

Inhalte:

Diese qualitative Forschungswerkstatt dient dem Ziel, durch die Durchführung eines kleinen Forschungs- und Innovationsprojekts über zwei Semester die im einführenden Methodenmodul allgemein angeeigneten Kenntnisse auf ein konkretes Beispiel zu beziehen und so Erkenntnisse zu vertiefen sowie die methodischen Möglichkeiten und Grenzen mit Gegenstandsbezug zu reflektieren.

Lernziele und Vorgehen

  1. Kennenlernen sozialer Innovation und gesellschaftlicher Herausforderungen sowie methodischer Verfahren zur Lösungsfindung
  2. Reflektierte Anwendung empirischer Forschungsschritte der qualitativen / transformativen Forschung
  3. Forschungsschritte (in einem iterativen Prozess): Formulierung eines Forschungsinteresses (inkl. Anknüpfung an den jeweiligen Forschungsstand), Prozessdesign, Feldzugang, Datenerhebung/Exploration, Datenaufbereitung, Dateninterpretation und Reflexion
  4. Die Studierenden lernen Datenerhebungsverfahren (Interviews, Beobachtungen, Gruppendiskussionen) sowie innovations- und transformationsbezogene Verfahren (Design Thinking, Reallabore, Roadmapping, …) kennen und reflektieren Unterschiede und Anwendungsfelder
  5. Identifikation einer aktuellen gesellschaftlichen Herausforderung und Durchführung eines hierauf bezogenen Design-Thinking-Prozesses in Kleingruppen; transparente Begründungen des eigenen Vorgehens und Reflexion der Herausforderungen und Grenzen 

Die methodische Umsetzung des Design-Thinking-Prozesses wird durch das Centrum für Entrepreneurship und Transfer (CET) der TU Dortmund unterstützt.

Teilnahmevoraussetzungen:

Erfolgreicher Abschluss von Modul 6

Leistungsnachweis:

  • Referat, Schlussbericht

Fachbereich / Fakultät:

Fakultät Sozialwissenschaften

Studiengang:

BA Soziologie

Links:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

 

A2:

Abfahrt 13 (Kreuz Dortmund Nord-Ost), Richtung Derne/Schwerte (B236), 1. Abfahrt Richtung Dortmund-Eving, nächste Ampelkreuzung rechts abbiegen (Kemminghauser Str.), nach 2,7km links abbiegen (Evinger Str./B 54), nach 1,1km Ampelkreuzung links abbiegen (Deutsche Straße), nach 500m links befindet sich der Evinger Platz.

 

A40/B1/A44:

Von der Bundesstraße 1 (Verlängerung A40 bzw. A44) bis zum Kreuz B1/B236 Richtung Lünen, 3. Abfahrt Richtung Dortmund-Eving.

 

A45:

Abfahrt Dortmund Hafen, bis Kreuzung Münsterstraße (B54) links abbiegen, Richtung Eving, nach ca. drei Kilometern abbiegen in die Deutsche Straße.

 

Einen vergrößerten Übersichtsplan zum Download finden Sie hier.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der U-Bahn 41 zur Haltestelle "Zeche Minister Stein". Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, mit der S-Bahn 1 gelangt man von dort direkt zum Hauptbahnhof Dortmund.

Vom Hauptbahnhof Dortmund mit der Stadtbahn U 41 (Richtung Brambauer / Brechten) bis zur Haltestelle Zeche Minister Stein fahren. In Fahrtrichtung der Stadtbahn rechts liegt das Zentrum Minister Stein.

Einen vergrößerten Übersichtsplan zum Download finden Sie hier.