Zum Inhalt

Kay Cepera

Sozialforschungsstelle Dortmund

Evinger Platz 17, Raum 31

Email: kay.ceperatu-dortmundde

Tel.: +49 231 755 5869

Fax: +49 231 755 90205

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Techniksoziologie

Arbeitsschwerpunkte
Technikakzeptanz
Verhaltensänderung
Vertrauen
Big Data
Mobilitätsverhalten
Nutzungsverhalten digitaler Technologien

Werdegang
  • seit 10/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Techniksoziologie der TU Dortmund (ab 07/22 als Forschungsgebiet Techniksoziologie an der Sozialforschungsstelle)
  • 11/2016 bis 09/2017: Wissenschaftliche Hilfskraft am Fachgebiet Techniksoziologie der TU Dortmund
  • 09/2018: Abschluss als Master of Arts der Sozialwissenschaftlichen Innovationsforschung an der TU Dortmund
  • 07/2014: Abschluss als Bachelor of Arts in Soziologie und Philosophie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Lehrveranstaltungen als wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Seminare "Autonome technische Systeme / Big Data und Gesellschaft" (Master)
  • Seminar "Technik der Webgesellschaft" (Master)
  • Tutorium zum Seminar „Netzwerktheorie“ (Master) 
  • Übung zur Vorlesung "Techniksoziologie" (Bachelor)
  • Übung zur Vorlesung "Organisationssoziologie" (Bachelor)
  • InnaMoRuhr – Konzept einer Integrierten, nachhaltigen Mobilität für die Universitätsallianz Ruhr (2020–2023, gefördert vom Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen)
  • ABIDA – Assessing Big Data (2015–2019, gefördert vom BMBF)  
  • KoRiSim – Kooperatives Informations– und Risikomanagement in zukunftsfähigen Netzen: Eine Simulationsstudie (2015–2018, gefördert vom BMBF)
  • "Trust in algorithms. An empirical study of users' willingness to change behaviour." 17th Annual STS Conference 2018, Graz.
  • "Real-Time Governance of Transportation Systems. A Simulation Study of Private Transport." 18th Annual STS Conference 2019, Graz.
  • "Simulating governance of complex transportation systems." Social Simulation Conference 2019, Mainz
  • "Personengruppen einer Pandemie." Beim Workshop 'Krise, Verantwortung und Kontrolle' vom Projekt ELISA an der RUB 2021, Bochum (vorgetragen mit Marlon Philipp und Mitwirkung von Tobias Beier).  
  • "InnaMoRuhr – Preliminary results and theoretical reflections." 19th Annual STS Conference 2021, online
  • "Participatory workshops as a means of inclusive mobility development." 20th Annual STS Conference 2022, Graz
  • "Integration technischer und sozialer Dimensionen nachhaltiger Mobilität." Wissenschaftsforum Mobilität 2022, Duisburg
  • "Exploring new urban commuting – Szenarienentwicklung einer nachhaltigen und integriertenMobilität für die UA Ruhr auf Basis eines Mixed-Method-Ansatzes." Wissenschaftsforum Mobilität 2022, Duisburg
  • "On-demand-Management komplexer Systeme – Wie nachhaltige Transformation mithilfe digitaler Technik gelingen kann." DGS-Arbeitskreis Soziologie der Nachhaltigkeit (SoNa) 2022, Passau

 

  • Cepera, Kay; Konrad, Julius; Weyer, Johannes (2018): Trust in algorithms. An empirical study of users’ willingness to change behaviour. In: Getzinger, Günter, Egger, Stefanie (Hg.): Critical Issues in Science, Technology and Society Studies. Conference Proceedings of the 17th STS Conference Graz 2018. Graz: Verlag der Technischen Universität Graz, S. 38-47. DOI: 10.3217/978-3-85125-625-3
  • Konrad, Julius; Cepera, Kay (2019): Real-Time Governance of Transportation Systems. A Simulation Study of Private Transport. In: Getzinger, Günter; Jahrbacher, Michaela (Hg.): Critical Issues in Science, Technology and Society Studies. Conference Proceedings of the STS Conference Graz 2019, 6 - 7 May 2019. Graz: Verlag der Technischen Universität Graz, S. 239-254  DOI: 10.3217/978-3-85125-668-0
  • Cepera, Kay; Weyer, Johannes; Konrad, Julius (2019): Vertrauen in mobile Applikationen. Eine empirische Studie. TU Dortmund (Soziologische Arbeitspapiere, 58). Online verfügbar unter http://hdl.handle.net/2003/38082.
  • Weyer, Johannes; Adelt, Fabian; Hoffmann, Sebastian; Konrad, Julius; Cepera, Kay (2020): Governing the Digital Society: Challenges for Agent-Based Modelling. In: Harko Verhagen, Melania Borit, Giangiacomo Bravo und Nanda Wijermans (Hg.): Advances in Social Simulation. Looking in the Mirror. 1st ed. 2020. Cham: Springer International Publishing; Imprint Springer (Springer Proceedings in Complexity), S. 473–484. Online verfügbar unter: http://doi.org/10.1007/978-3-030-34127-5 
  • Konrad, Julius; Weyer, Johannes; Cepera, Kay; Adelt, Fabian (2020): Echtzeitsteuerung komplexer Systeme - Eine Simulationsstudie. TU Dortmund (Soziologische Arbeitspapiere, 57). Online verfügbar unter https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/39082.
  • Interviewgast in: Wie beeinflussen Big Data und Algorithmen unsere Gesellschaft? Eine soziologische Sicht auf das Thema. "Versteckte Begleiter - Wie Big Data und Algorithmen unsere Gesellschaft beeinflussen", Bachelorarbeit von Felix Klein, HS Karlsruhe, 2018.

Anfahrt & Lageplan

 

A2:

Abfahrt 13 (Kreuz Dortmund Nord-Ost), Richtung Derne/Schwerte (B236), 1. Abfahrt Richtung Dortmund-Eving, nächste Ampelkreuzung rechts abbiegen (Kemminghauser Str.), nach 2,7km links abbiegen (Evinger Str./B 54), nach 1,1km Ampelkreuzung links abbiegen (Deutsche Straße), nach 500m links befindet sich der Evinger Platz.

 

A40/B1/A44:

Von der Bundesstraße 1 (Verlängerung A40 bzw. A44) bis zum Kreuz B1/B236 Richtung Lünen, 3. Abfahrt Richtung Dortmund-Eving.

 

A45:

Abfahrt Dortmund Hafen, bis Kreuzung Münsterstraße (B54) links abbiegen, Richtung Eving, nach ca. drei Kilometern abbiegen in die Deutsche Straße.

 

Einen vergrößerten Übersichtsplan zum Download finden Sie hier.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der U-Bahn 41 zur Haltestelle "Zeche Minister Stein". Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, mit der S-Bahn 1 gelangt man von dort direkt zum Hauptbahnhof Dortmund.

Vom Hauptbahnhof Dortmund mit der Stadtbahn U 41 (Richtung Brambauer / Brechten) bis zur Haltestelle Zeche Minister Stein fahren. In Fahrtrichtung der Stadtbahn rechts liegt das Zentrum Minister Stein.

Einen vergrößerten Übersichtsplan zum Download finden Sie hier.