Zum Inhalt

Alejandra Castro

 

Sozialforschungsstelle Dortmund

Evinger Platz 17, Raum 17

Email:

Tel.: +49 231 755-90275

Fax: +49 231 755 90205

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Forschungsbereich: Transformative Governance in Stadt und Region

Arbeitsschwerpunkte

  • Temporärer Urbanismus
  • Raum- und Stadtplanung
  • Umweltwissenschaft
  • Urbane Nachhaltigkeit
  • Seit Oktober 2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Sozialforschungsstelle der TU Dortmund, Teil des Projekts „T-Factor“
  • August 2020 - September 2021: Wissenschaftliche Hilfskraft an der Sozialforschungsstelle der TU Dortmund, Teil des Projekts „T-Factor“
  • Oktober 2019 - Oktober 2021: Studium zum Master of Science an der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund
  • August 2016 - Oktober 2018: Erasmus Mundus Programm, Master of Science in Environmental Studies for Urban Sustainability (JEMES CiSu) an der Universität Aalborg, in Zusammenarbeit mit der Universität Aveiro und der Autonomen Universität von Barcelona
  • Mai 2013 - Mai 2014: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Geographic Information Systems an der Fakultät Marine Sciences an der Autonomen Universität von Baja California, Mexiko
  • August 2011 - Juli 2015: Bachelor in Umweltwissenschaften an der Autonomen Universität von Baja California, Mexiko
  • August 2014 - Dezember 2014: Studium an der Mount Royal Universität, in Calgary, Kanada im Rahmen eines internationalen Austauschprogramms

Castro, Alejandra; Wascher, Eva (2021): Dortmunder U and Union Quarter - The role of meanwhileuses in urban regeneration. T-Factor Advanced Case Study Report. Working Paper, TU DortmundUniversity. DOI: 0.17877/DE290R-22049.

Talens Peiro, Laura; Castro Giron, Alejandra; Gabarrell i Durany, Xavier (2019): Examining the feasibility of the urban mining of hard disk drives. Journal of Cleaner Production. Vol 248. online verfügbar unter https://doi.org/10.1016/j.jclepro.2019.119216

  • Castro, Alejandra (2022): “Define ‘Meanwhile’: How the understanding of meanwhile uses affects implementation in urban regeneration masterplans across European cities.” Dortmunder Konferenz 2022. Raumplanung Fakultät an der TU Dortmund. 14/02/2022 – 15/02/2022.
  • Castro, Alejandra; Chang, Robin (2022): “Contrasting the influence of success perception in meanwhile use employment within urban regeneration processes: A comparison between a German and a Spanish case study.” Delivering Urban Transformation Through Co-production symposium. European Planning Cultures – Faculty of Spatial Planning of TU Dortmund. 24/01/2022 – 25/01/2022.
  • Castro, Alejandra (2022): “Arts for Sustainability Literacy: An experimental approach employing temporary uses in urban regeneration.” Transformative Innovation Policy Consortium Conference 2022. European Forum for Studies of Policies for Research and Innovation. 17/01/2022 – 21/01/2022.
  • Castro, Alejandra (2021): “Las ciencias ambientales en la práctica: Innovación social y sostenibilidad urbana.” Vorlesung in Kurs “Comunicación Oral y Escrita” an der Universidad Autonoma de Baja California. Ensenada, Mexiko. 18/11/2021. 
  • Castro, Alejandra; Wascher, Eva (2021): “Localizing the SDGs – The Potential of Temporary Uses in Urban Regeneration.” Vorlesung in Kurs “Society, Sustainable Development and Organization” an der HEC Montreal. Montreal, Canada. 23/09/2021.
  • Castro, Alejandra (2014): “Using Charismatic Species to Stimulate Greenway Planning: A Case Study from Ensenada, Mexico.” Under Western Skies: Intersections of Environments, Technologies and Communities, Urban/Rural Ecologies and Policies Panel. 2014/09/09 – 2014/09/12. Mount Royal University. Calgary, Canada 10/09/2014.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

 

A2:

Abfahrt 13 (Kreuz Dortmund Nord-Ost), Richtung Derne/Schwerte (B236), 1. Abfahrt Richtung Dortmund-Eving, nächste Ampelkreuzung rechts abbiegen (Kemminghauser Str.), nach 2,7km links abbiegen (Evinger Str./B 54), nach 1,1km Ampelkreuzung links abbiegen (Deutsche Straße), nach 500m links befindet sich der Evinger Platz.

 

A40/B1/A44:

Von der Bundesstraße 1 (Verlängerung A40 bzw. A44) bis zum Kreuz B1/B236 Richtung Lünen, 3. Abfahrt Richtung Dortmund-Eving.

 

A45:

Abfahrt Dortmund Hafen, bis Kreuzung Münsterstraße (B54) links abbiegen, Richtung Eving, nach ca. drei Kilometern abbiegen in die Deutsche Straße.

 

Einen vergrößerten Übersichtsplan zum Download finden Sie hier.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der U-Bahn 41 zur Haltestelle "Zeche Minister Stein". Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, mit der S-Bahn 1 gelangt man von dort direkt zum Hauptbahnhof Dortmund.

Vom Hauptbahnhof Dortmund mit der Stadtbahn U 41 (Richtung Brambauer / Brechten) bis zur Haltestelle Zeche Minister Stein fahren. In Fahrtrichtung der Stadtbahn rechts liegt das Zentrum Minister Stein.

Einen vergrößerten Übersichtsplan zum Download finden Sie hier.