Zum Inhalt

Neue Orte für die „Wheelmap“

Termine / Zeit / Ort:

Wöchentlich donnerstags, 10.00-12.00 Uhr (1,5 SWS)

In Präsenz, digital, oder hybrid?

Hybrid. Präsenzveranstaltungen finden in den Räumen der Sozialforschungsstelle, zentrale wissenschaftliche Einrichtung der TU Dortmund, statt. Onlinesitzungen über Zoom.

Veranstaltungstyp:

Projektstudium

Semester:

SoSe 2022

Dozent:

Inhalt:

Die Wheelmap ist eine Karte für rollstuhlgerechte Orte. Seit 2010 können von allen die mitmachen wollen rollstuhlgerechte Orte gefunden, in einer digitalen Karte eingetragen und über ein Ampelsystem bewertet werden. Weltweit nutzen Rollstuhlfahrer und Rollstuhlfahrerinnen Wheelmap.org als Werkzeug für ihre Tagesplanung. Aktuell sind über 850.000 öffentlich zugängliche Orte erfasst.

Die Wheelmap wird aktuell ausgebaut und grundlegend erweitert: Menschen mit Seh-, Hör- und Mobilitätseinschränkungen sowie kognitiven Beeinträchtigungen identifizieren typische Orte (sogenannte „Verticals“), zu denen die Wheelmap zukünftig vertiefte und auf die Nutzerinnen und Nutzer abgestimmte Informationen liefern soll.

Die Projektgruppe wird diesen Entwicklungsprozess der Wheelmap unterstützen und sich an der Erarbeitung von Kriterien für die Nutzbarkeit unterschiedlicher Orte beteiligen. Was möchte ein Mensch, der der einen Rollstuhl nutzt, über ein Kino wissen? Welche Informationen sind wichtig für jemanden mit einer Sehbeeinträchtigung, der ins Schwimmbad gehen will, oder ins Fitnessstudio?

Die Projektgruppe wird die Wheelmap als ein innovatives digitales Projekt kennenlernen. Sie wird sich mit den Sozialhelden als Betreiber*innen der Wheelmap austauschen und gemeinsam mit dem Praxispartner und dem Dozenten einen Forschungsansatz festlegen, der einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Wheelmap leistet.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch unklar, inwieweit sich die Pandemie auf die Projekte des Jahrgangs 2021/22 auswirken wird. Das hier beschriebene Projekt ist auch im Falle fortwährender Kontaktbeschränkungen durchführbar

Fachbereich / Fakultät:

Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Studiengang:

BA Rehabilitationspädagogik

Leistungsnachweis:

Lernportfolios, Projektbericht, Projektprüfungen

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

 

A2:

Abfahrt 13 (Kreuz Dortmund Nord-Ost), Richtung Derne/Schwerte (B236), 1. Abfahrt Richtung Dortmund-Eving, nächste Ampelkreuzung rechts abbiegen (Kemminghauser Str.), nach 2,7km links abbiegen (Evinger Str./B 54), nach 1,1km Ampelkreuzung links abbiegen (Deutsche Straße), nach 500m links befindet sich der Evinger Platz.

 

A40/B1/A44:

Von der Bundesstraße 1 (Verlängerung A40 bzw. A44) bis zum Kreuz B1/B236 Richtung Lünen, 3. Abfahrt Richtung Dortmund-Eving.

 

A45:

Abfahrt Dortmund Hafen, bis Kreuzung Münsterstraße (B54) links abbiegen, Richtung Eving, nach ca. drei Kilometern abbiegen in die Deutsche Straße.

 

Einen vergrößerten Übersichtsplan zum Download finden Sie hier.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der U-Bahn 41 zur Haltestelle "Zeche Minister Stein". Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, mit der S-Bahn 1 gelangt man von dort direkt zum Hauptbahnhof Dortmund.

Vom Hauptbahnhof Dortmund mit der Stadtbahn U 41 (Richtung Brambauer / Brechten) bis zur Haltestelle Zeche Minister Stein fahren. In Fahrtrichtung der Stadtbahn rechts liegt das Zentrum Minister Stein.

Einen vergrößerten Übersichtsplan zum Download finden Sie hier.