Zum Inhalt

Gesellschaftlicher Wandel mittels Sozialer Innovationen: Ihre Per­spek­tiven und Handlungsfelder

Termine / Zeit / Ort:

Vom 15.04.2021 bis 22.07.2021, jeweils donnerstags; 12-16 Uhr (4 SWS)

In Präsenz, di­gi­tal, oder hybrid?

Digital

Veranstaltungstyp:

Projektseminar

Se­mes­ter:

Som­mer­se­mes­ter 2021

Dozentinnen:

  • Dr. Karina Maldonado-Mariscal
  • Paulina Olenga Tete

Inhalt:

Soziale Innovationen, d.h. neue soziale Praktiken, sind in den heutigen Gesellschaften nicht mehr nur eine Fra­ge des Fortschritts, sondern eine unabwendbare Notwendigkeit zur Bewältigung komplexer sozialer und öko­lo­gi­scher Probleme. Komplexe He­raus­for­de­run­gen in den Be­rei­chen Ar­beit, Bil­dung, Kli­ma­wan­del, wirtschaftliche Nach­hal­tig­keit, Mi­gra­tion oder In­te­gra­ti­on fordern Wis­sen­schaft­ler, Politiker, Firmen und die Zivilgesellschaft fortwährend heraus. Infolgedessen ent­ste­hen sektorübergreifende Partnerschaften, wel­che bereits in vie­len Initiativen an der Lö­sung ge­sell­schaft­li­cher Probleme zu­sam­men­ar­bei­ten.

Das Einführungsseminar betrachtet die Be­deu­tung Sozialer Innovationen als eine zentrale Triebkraft ge­sell­schaft­li­chen Wandels und erlaubt es Teil­neh­mern Schlüsselkonzepte von Sozialen Innovationen und ih­re Anwendungsgebiete zu erfassen. Während Erkennt­nisse über die Ent­ste­hung, Implementierung und Skalierung von Sozialen Innovationen grundlegend vermittelt wer­den, wird ein weiterer Schwer­punkt auf der Bearbeitung interaktiver Fallstudien liegen.

Im Rah­men des Seminars wird au­ßer­dem der Erwerb der Grund­la­gen des wis­sen­schaft­lichen Arbeitens be­rück­sich­tigt. Argumente un­ter­schied­li­cher Autoren zu ver­ste­hen, aussagekräftige Literaturrecherchen durch­zu­führen sowie sich methodische Aspekte für die Aus­ar­bei­tung der Hausarbeit anzueignen sind we­sent­li­cher Be­stand­teil des Seminars.

Fachbereich / Fa­kul­tät:

Fa­kul­tät Hu­man­wis­sen­schaf­ten und Theo­lo­gie
Fa­kul­tät 12 Sozial­wissen­schaf­ten

Stu­di­en­gang:

BA Rehabilitationspädagogik

Teilnahmevoraussetzungen:

Erfolgreicher Abschluss der Module E-AD sowie „Basiskonzepte G1“ und „Basiskonzepte G2“.

Leistungsnachweis:

Hausarbeit (ca. 40.000 Zei­chen inkl. Leerzeichen) mit ei­nem Themenschwerpunkt aus dem Projektseminar

Links:

Anfahrt & Lageplan

Anreise mit öf­fent­lichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof Dort­mund mit der Stadtbahn U 41 (Rich­tung Brambauer / Brechten) bis zur Haltestelle Zeche Minister Stein fahren. In Fahrtrichtung der Stadtbahn rechts liegt das Zen­trum Minister Stein.

Einen Übersichtsplan finden Sie hier.