Zum Inhalt

Deutsche Gesell­schaft für So­zio­lo­gie (DGS)

Die DGS ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Zielsetzungen vor allem darin bestehen, sozial­wissen­schaft­liche Probleme zu erörtern, die wis­sen­schaft­liche Kom­mu­ni­ka­ti­on der Mitglieder zu fördern und an der Verbreitung und Vertiefung soziologischer Kennt­nisse mitzuwirken. Die DGS be­tei­ligt sich an der Klärung von Fach- und Studienfragen der So­zio­lo­gie und pflegt die Beziehungen zur So­zio­lo­gie im Ausland. In zweijährigem Abstand führt die DGS die "Kongresse der Deut­schen Gesell­schaft für So­zio­lo­gie" durch.

Die DGS stellt die Vereinigung wis­sen­schaft­lich qua­li­fi­zier­ter Soziologinnen und Soziologen Deutsch­lands dar mit aktuell mehr als 1800 Mitgliedern. Mitglieder der Gesell­schaft kön­nen alle Per­so­nen wer­den, die sich durch For­schung, Lehrtätigkeit oder Ver­öf­fent­lichun­gen im Be­reich der So­zio­lo­gie wis­sen­schaft­lich ausgewiesen haben. In den Hauptforschungsgebieten der So­zio­lo­gie wurden bislang 34 Sektionen, 2 Arbeitsgemeinschaften und 2 Arbeitsgruppen ein­ge­rich­tet, die regelmäßig Tagungen durchführen. Die Mitglieder der DGS haben sich einen Ethik-Kodex gegeben. In ihm sind die Richtlinien für ethisches Handeln in der soziologischen Profession niedergelegt.

Anfahrt & Lageplan

Anreise mit öf­fent­lichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof Dort­mund mit der Stadtbahn U 41 (Rich­tung Brambauer / Brechten) bis zur Haltestelle Zeche Minister Stein fahren. In Fahrtrichtung der Stadtbahn rechts liegt das Zen­trum Minister Stein.

Einen Übersichtsplan finden Sie hier.