Zum Inhalt

Über uns

Die Sozial­forschungs­stelle Dort­mund (sfs) ist eines der traditionsreichen deut­schen For­schungs­in­s­ti­tute auf dem Gebiet der sozialwissenschaftlichen Arbeitsforschung. Bereits 1946 gegründet, wurde das frühere Landesinstitut 2007 Zentrale Wissen­schaft­liche Ein­rich­tung der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund. Seit April 2020 ist die Sozial­forschungs­stelle eine Wissen­schaft­liche Ein­rich­tung der neuen Fa­kul­tät Sozial­wissen­schaf­ten. Übergreifendes Leitthema der Forschungs­arbeiten der sfs ist die sozial­wissen­schaft­liche Innovationsforschung. Untersucht wird, wie soziale Innovationen ent­ste­hen und in welcher Beziehung sie zu technologischen Innovationen stehen. Ein weiterer Fokus liegt auf der Fra­ge nach den Realisierungsbedingungen und –perspektiven einer ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Ent­wick­lung. Die sfs be­tei­ligt sich an der Gestaltung ge­sell­schaft­li­cher, technologischer und öko­lo­gi­scher Veränderungs- und Innovationsprozesse.

Das Institut hat seit Grün­dung mehrere hundert For­schungs­pro­jekte mit verschiedensten Zuwendungsgebern (nationale Förderer und EU) bearbeitet, weit überwiegend Verbundprojekte mit mehreren Partnern aus Wis­sen­schaft und Praxis.

Die Sozial­forschungs­stelle ist in For­schungs­be­rei­che gegliedert. Zentrale Gremien des Instituts sind der Vorstand, die Ge­schäfts­füh­rung und der Wissen­schaft­liche Beirat.

Anfahrt & Lageplan

Anreise mit öf­fent­lichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof Dort­mund mit der Stadtbahn U 41 (Rich­tung Brambauer / Brechten) bis zur Haltestelle Zeche Minister Stein fahren. In Fahrtrichtung der Stadtbahn rechts liegt das Zen­trum Minister Stein.

Einen Übersichtsplan finden Sie hier.